Teich winterfest machen

Spätestens im späten Herbst solltest du deinen Teich winterfest machen.

Eine gute Vorbereitung auf die kalte Jahreszeit ist für die Teichbewohner lebenswichtig. Denn das größte Problem in der kalten Jahreszeit ist die Zersetzung von organischen Massen im Teich. Dieser Prozess verbraucht viel Sauerstoff, der bei einer geschlossenen Eisdecke und bei wenig Wasserumwälzung knapp wird. Der mangelnde Sauerstoff führt dann zum Tod der im Teich lebenden Tiere. Auch verschiedene Gase, die durch die Zersetzung von Schlamm im Teich entstehen, können großen Schaden in deinem Teich anrichten.  Was muss also alles getan werden, um deinen Teich auf den Winter vorzubereiten?


Es sollte:

die Teichpumpe gesichert werden
das Laub komplett entfernt werden
die Wasserpflanzen zurückgeschnitten werden
der Faulschlamm entfernt werden
einen Eisfreihalter eingesetzt werden

Die Teichpumpe sichern

Deine Teichpumpe solltest du im Winter entweder aus dem Teich entfernen oder in eine frostfreie Tiefe von unter 80 cm absenken. Ansonsten kann es passieren, dass deine Pumpe über den Winter kaputt geht. Friert das Teichwasser im Winter ein, dehnt es sich aus und verursacht dadurch Schäden an deiner Pumpe. 

Das Laub komplett entfernen 

Viel Laub ist im Spätherbst zwar nicht mehr an den Bäumen, doch oft ist noch Laub im Garten, das durch den Wind in den Teich gerät. Wenn du das Laub nicht vor dem Sinken vom Teich abfischst, wird es am Teichgrund zu Faulschlamm.  Wenn du deinen Teich nicht regelmäßig abfischen möchtest, kannst du auch ein Netz über deinen Teich spannen, welches das Hereinwehen des Laubs in den Teich verhindert.

Die Wasserpflanzen zurückschneiden

Vergilbte Blätter solltest du von deinen Teichpflanzen entfernen. Hierfür gibt es spezielle Teichscheren, die einen langen Stil haben. Die abgeschnittenen Blätter kannst du dann mit einem Kescher herausfischen. Auch deine Unterwasserpflanzen kannst du vorsichtig ausdünnen. Achte dabei darauf, nicht zu viel zu entfernen, da Sie wichtig für den Sauerstoffgehalt in deinem Teich sind.


Den Faulschlamm entfernen

Faulschlamm kann zu Schäden in deinem Teich führen. Durch die Fäulnisprozesse setzt der Faulschlamm giftiges Schwefelwasserstoffgas frei. Darum musst du den Schlamm vor dem Wintereinbruch aus deinem Teich entfernen. Mit einem elektrischen Teichschlammsauger geht dies ganz einfach. Den entfernten Schlamm kannst du als Dünger dünn auf deinen Beeten ausbringen oder in dünnen Lagen auf den Kompost geben.

Einen Eisfreihalter in den Teich einsetzen

Fische fallen im Winter in eine Art Winterstarre. Hierfür ziehen Sie sich in die tieferen Teichteile zurück. In der Winterstarre fahren die Fische ihren Stoffwechsel runter und benötigen nur wenig Sauerstoff und keine Nahrung. In diesem Zustand kann ihnen nicht viel gefährlich werden. Friert der Teich allerdings ein, könnten sie entweder erfrieren und oder durch Sauerstoffmangel durch zu viele Faulgase im Wasser ersticken. Das Erfrieren der Fische kann bei einer ausreichenden Teichtiefe ausgeschlossen werden. Die tiefste Stelle sollte mindestens 80cm betragen. Der Sauerstoffmangel oder die zu hohe Faulgaskonzentration kann bei einer eingefrorenen Teichdecke zur Gefahr werden.  Durch einen Eisfreihalter können Sie diesem Problem entgegen wirken. 

Bei einem Besuch in unserem Markt beraten wir dich gerne zum Thema Teich winterfest machen.