So bereitest du deinen Garten auf den Winter vor

Vor dem ersten Frost gibt es im Garten noch einiges zu tun. Die Pflanzen brauchen jetzt Schutz vor kalten Temperaturen.

 

Mit ein paar Tricks übersteht dein Garten den Winter problemlos

Der Spätherbst ist die richtige Zeit, um deinen Garten auf das kommende Frühjahr vorzubereiten. Wenn es im Frühling blühen soll, musst du dich jetzt um die Bepflanzung fürs nächste Jahr, das Zurückschneiden von Bäumen und Sträuchern und die richtige Abdeckung empfindlicher Pflanzen kümmern. Mit den entscheidenden Tipps ist das gar nicht schwer.


Das musst du tun, bevor es eisig wird:

- fehlende Gartengeräte und Materialien besorgen
- Beete winterhart bepflanzen
- frostharte Pflanzen abdecken
- Bäume, Büsche und Sträucher beschneiden
- Gemüse ernten 
- Rasen mähen und von Laub befreien 
- Gartengeräte auf Funktionstüchtigkeit überprüfen, ggf. reparieren und wegräumen
- Gartenmöbel einräumen
- Wasserleitung abstellen


Besonders wichtig ist es, deine kostbaren Pflanzen zu schützen.

Wirf zunächst einen Blick auf die Blumenbeete. Entferne verblühte Sommerpflanzen und setze an ihrer Stelle winterharte Pflanzen wie Stiefmütterchen oder Vergissmeinnicht in die Erde. Mit Tannenzweigen, Reisig, Laub, Vlies oder Jutestoffen schützt du frostempfindliche Pflanzen. Frostharte Kübelpflanzen wie Lavendelheide und Sonnenhut können draußen überwintern. Stelle die Kübel auf Holz- oder Styroporplatten und kleide sie innen ebenfalls mit Styropor aus. Auch eine Reisig-Abdeckung ist als Schutz vor Minusgraden sinnvoll. Die Pflanzenkronen kannst du mit Vlies oder Jute umwickeln, um sie zusätzlich zu schützen.
Frostempfindliche Kübelpflanzen wie Olive, Oleander oder Hibiskus solltest du möglichst spät ins Winterquartier holen, so werden sie gegen Krankheiten und Schädlinge abgehärtet. Kühl, aber an einer vor Frost geschützten Stelle, müssen sie stehen, um Kraft für die kommende Saison tanken. Ideal ist ein Wintergarten, aber auch in einem hellen, ungeheizten Keller, einer Garage mit Fenster oder einem Treppenhaus sind die Pflanzen gut untergebracht. Obstbäume, Büsche und Sträucher müssen zurückgeschnitten werden, damit sie gesund bleiben und im nächsten Jahr viele Früchte bzw. Blüten tragen. Befreie sie vor allem von blattlosen, abgestorbenen Ästen, dadurch haben die gesunden Äste mehr Platz, um weiterzuwachsen. Verwende für den Rückschnitt je nach Dicke der Äste eine Garten- oder eine Baumschere.


Willst du Obstbäume, Sträucher oder Rosen pflanzen, ist jetzt die beste Gelegenheit dafür.

So geht's: Pflanzloch mit einer kleinen Handschaufel (bei uns im Markt erhältlich) ausheben. Es muss doppelt so groß sein wie der Wurzelballen. Gartenerde mit einer Portion Kompost mischen und die Gehölze ausreichend tief einpflanzen. Der Wurzelballen darf nicht über die Erdoberfläche hinausragen.


Top-gepflegt in den Winter: Rasen rechtzeitig mähen

Mähe deinen Rasen vor dem ersten Frost auf eine Höhe von drei bis vier Zentimetern herunter. Vorteil: Dabei kommt auch auf dem Gras liegendes Laub mit in den Fangsack des Rasenmähers. Es muss unbedingt entfernt werden, damit der Rasen unter den feucht werdenden Blättern nicht fault und sich kein unerwünschtes Moos bildet. 

Wichtig: Nicht über den Rasen laufen, wenn es gefroren hat. Das schadet den Gräsern, weil sie dadurch abknicken.


Gartengeräte günstig kaufen

Fehlt dir ein wichtiges Gerät, um deinen Garten winterfest zu machen? Kein Problem, bei uns im Markt bekommst du preiswert alles, was du brauchst! Wenn du Fragen hast, beraten wir dich gern.